Freundschaftssingen 29-30.06

Freundschaftssingen 29-30.06

8. Juli 2013 Veranstaltungen 0

Dieses Wochenende war unser Chor recht fleißig.

Am Samstag den 29.06.2013 fanden wir uns abends um 19.30 Uhr in Helmhof ein um dort dem Gesangsverein „Eintracht Helmhof“ zu seinem 100-jährigen Jubiläum ein Ständchen zu halten. Doch vor dem großen Singen, mußten erstmal für ausreichend Parkmöglichkeiten Ausschau gehalten werden, wir hoffen das wir hierbei keinem Einwohner ungünstig vor der Nase gestanden haben. Der Abend zog sich etwas hin, eine leider ungünstige Singfolge führte dazu, das wir recht spät erst auf die Bühne kamen, doch mit unseren Liedbeiträgen „Lasset uns singen und fröhlich sein“, „Ein Mensch ist kein Mensch mehr ohne Handy“ sowie „So lala“ und „Jünger werden wir nimmer“ konnten wir rasch die Herzen des Publikums für uns gewinnen und im Anschluß erstmal die nun etwas trockenen Kehlen ein wenig befeuchten.

Kurz vor Schluß, als großes Finale traten alle Chöre, die unter der Leitung unseres Chorleiters Volker Steiger sich befinden, darunter zählt auch der Gesangsverein Spechbach, gemeinsam auf die Bühne und gaben mit den Liedbeiträgen „Hohe Tannen“, „Die Gedanken sind frei“, „Marina“ und einer sehr emotionalen Singeinlage des „Badnerliedes“ ihr Können unter beweisen, sehr zum gefallen der Anwesenden. Die erste Befürchtung, die Bühne könnte die Anzahl der weit über 50 Sänger nicht bewältigen, erwiesen sich rasch als unbegründet.

Im Anschluss ließ unser Chor den Abend gemütlich in versammelter Runde ausklingen, doch viel Zeit blieb nicht, den das nächste Ereignis stand schon vor der Tür.

Am Sonntag den 30.06.2013 traf sich der Chor bereits um 10.00 Uhr morgens um gemeinsam nach Mauer zu fahren. Hier hatte uns der befreundete Chor MGV „Frohsinn“ Mauer eingeladen um das 150-jährige Jubiläum zu begehen. Die Anreise war kein großes Problem, blauer Himmel, strahlender Sonnenschein aber nicht zu warm, so kann ein Tag gut anfangen. In Mauer angekommen meldeten wir uns bei der Veranstaltungsleitung an und erhielten prompt eine Rechnung incl. Festschriften für den Festpreis, an dieser Stelle möchten wir noch darauf hinweisen, das wer Festschriften benötigt, diese beim Schriftführer abfordern kann.

Im großen Festzelt auf der Bühne gaben wir dann wieder unsere bereits gut eingestimmten Lieder „Lasset uns singen und fröhlich sein“, „Ein Mensch ist kein Mensch mehr ohne Handy“ sowie nun auch das Lied „Flieg junger Adler“ zum Besten. Auch hier konnten wir wieder mit unserer sängerischen Leistung das Publikum für uns gewinnen. Wobei “Flieg junger Adler” von Tom Astor sich als Perle erwiesen hat, durch eingängige Musik und einer sauberen Interpretation durch unseren Chor, konnten die Anwesenden nicht anders und sangen und klatschten hierbei mit.Mauer3

 Im Anschluss an das Singen nahmen wir auch am Festumzug teil, hierzu hatten wir extra einen Umzugswagen vorbereitet, der von unserem Beisitzer Herr Treibel gesponsort wurde,  und konnten dadurch die Feierlichkeit gemütlich im Sitzen verbringen. Mit Ausnahme der Fahnenträger, die leider zu Fuß und in der Sonne den ganzen Weg zum Festzelt gehen mussten. An dieser Stelle bedanken wir uns aber recht herzlich bei unseren drei Fahnenträgern, die unermüdlich dafür gesorgt haben, dass die Fahne hoch im Wind gehalten wurde.

Auch allen Helfern rund um die zwei Veranstaltungstage, durch deren Hilfen und Mitwirken es ermöglicht wurde, zwei gelungene Tage umzusetzen möchten wir hiermit danken.

Im Anschluß ein paar Bildrezessionen des Festumzuges

Mauer220130630_135128_4

20130630_14183320130630_13062620130630_141813_15

Mauer4